Vortrag: "100 Jahre Frauenwahlrecht"

Dienstag, 29.10.2019 um 19 Uhr, Gewölbe im Alten Schloss

„Ich möchte hier feststellen…., dass wir deutschen Frauen dieser Regierung nicht etwa in dem althergebrachten Sinne Dank schuldig sind. Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit: sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist," betonte Marie Juchacz am 19. Februar 1919 bei der ersten Ansprache einer Frau in der Weimarer Nationalversammlung und meinte damit die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland.

2019 jährt sich diese zum 100sten mal. Dieses Jubiläum hat der Geschichts- und Heimatverein in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung zum Anlass für einen Vortragsabend im Alten Schloss genommen und dazu die Historikerin Dr. Sonja Schultheiß-Heinz eingeladen. Sie referiert am Dienstag, den 29.10.2019 um 19 Uhr im Gewölbe des Alten Schlosses über das Thema.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren