Pressemitteilung Nr. 5 - 2020

Museen im Alten Schloss vorübergehend geschlossen

Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Corona Virus bleiben auch die Museen im Alten Schloss vom 16.03. bis zum 19.04. geschlossen. Die für Ende März geplante Ausstellung „Ikonen geschrieben von Christel Hansen-Föhr“ wird verschoben, bis sich die Lage wieder entspannt hat. Auch Sonderöffnungen und Führungen für Gruppen können in der nächsten Zeit leider nicht mehr stattfinden. Alle, die eine Führung für die nächsten Wochen gebucht haben, werden aber auch direkt informiert. Die Schließung soll helfen, die Ausbreitung des Erregers so gering wie möglich zu halten.

In unserem Pressebereich haben wir eine Auswahl an Pressebildern für Sie bereitgestellt, die Sie unter Angabe der Herkunft gerne zur Berichterstattung verwenden können.

Die Museen im Alten Schloss in Neustadt a.d. Aisch bieten ein breites Spektrum an kulturellen Einblicken. Gleich drei Museen sind in der ehemaligen Residenz der Markgrafen zu Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth untergebracht. In unserem einzigartigen Aischgründer Karpfenmuseum erleben Sie die 1250-jährige Geschichte der Karpfenzucht. Das Markgrafenmuseum dokumentiert das Leben und Wirken der Markgrafen aus dem Hause Hohenzollern in der Region und bietet eine anschauliche Reise durch die Stadtgeschichte. Als regionale Besonderheit wartet die Siebenerabteilung mit einer Ausstellung über eines der ältesten Ehrenämter auf und in den KinderSpielWelten finden Sie eine Sammlung von Puppenhäusern, Puppenküchen und Kaufläden. Ein Besuch im Museumscafé mit Blick auf den Apothekergarten im beschaulichen Schlosshof rundet den Besuch der Museen im Alten Schloss in Neustadt a.d. Aisch ab.

Herzliche Grüße aus dem Alten Schloss
Sabine Fink und Jochen Ringer

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung